Du bist hier
Startseite > JSG > U15 – (SG) TSV Velden C1 > U15 C1 – Spielberichte 2017/18
Mannschaft  |  Spielberichte  |  Tabelle

15.06.2018

(SG) TSV Velden1 – 1. FC Röthenbach 21:0 (7:0)
Schiedsrichter R. Popp hatte mit der sehr einseitigen Partie keine Problem und musste keine einzige persönliche Strafe aussprechen. Die mit fünf U13-Spieler angereisten und körperlich deutlich unterlegenen Gäste zeigten bis zum Schlusspfiff eine tolle Einstellung. Mit diesem torreichsten Spiel der Saison machten die Friede-/Bauer-Schützlinge die Kreisklassenmeisterschaft perfekt. Herzlichen Glückwunsch! Die Tore erzielten D. Zitzmann (1. Minute), F. Brandl (6., 8., 33., 43., 61. + 66. Minute), M. Deinzer (32. Minute), H. Bauer (32. Minute), F. Roos (37., 54., 64. + 69. Minute), R. Roos (42. Minute), M. Neugebauer (44., 52., 55., 63. + 65. Minute), L. Brandl (67. Minute) und ein Eigentor in der 34. Spielminute.


09.06.2018

(SG) SK Heuchling – (SG) TSV Velden1 1:2 (0:1)
Unerwartet schwer tat sich der Tabellenführer beim aufopferungsvoll verteidigenden und kämpfenden Tabellenvierten. Wie auch schon in den letzten Spielen, ließen die Gäste zu viele gute und eindeutige Torchancen liegen. F. Brandl erzielte per berechtigten Foulelfmeter sicher das 0:1 (3. Min.) und man hätte meinen können, es ginge so weiter. Mit einem Sonntagsschuss am Samstag erzielten die Heuchlinger den 1:1 Ausgleich. Ab diesem Zeitpunkt lief bei den TSV’ler nicht mehr viel zusammen. Auch in der zweiten Hälfte leider ein unverändertes Bild, die Spieler um Bauer, Brütting und Friede starteten einen Angriff nach dem anderen und brachten es fertig sich einfach nicht zu belohnen. Klarste Chancen wurden vor dem Heuchlinger Tor viel zu hektisch vergeben. Den erlösenden Treffer zum 1:2 erzielte in der 51. Minute F. Ross und man konnte teilweise die Steine der ungewohnten Last plumpsen hören. M. Diersch war an diesem Tag der einzige Spieler, der in dieser Begegnung überzeugen konnte. Man kann nicht immer Höchstleistungen abrufen, darum „.. Mund abputzen – Lehren ziehen – und zur Einsicht kommen ..“.


11.05.2018

(SG) TSV Velden1 – 1. FC Eschenau 12:1 (8:0)
Die Gäste aus Eschenau waren mit nur 10 Spielern angereist und hatten mit B. Löwing einen sehr guten Schlussmann in ihrer Kiste stehen. Auf Grund des kontinuierlichen Überzahlspiels stand eine Halbzeitführung von 8:0, durch Tore von M. Deinzer (1. + 6. Min.), F. Roos (3., 5. + 10. Min.) und F. Brandl (17., 24. + 29. Min.), zu Buche. Nach der Halbzeit wurden leider Reihenweise die größten Torchancen, selbst ohne gegnerische Bedrängnis, vergeben. Den 12:1-Heimsieg, der ohne großen Aufwand erspielt wurde, rundeten H. Bauer (38. Min.), F. Roos (40. + 58. Min.) und M. Deinzer (69. Min.) mit ihren Toren ab.

Das nächste Meisterschaftsspiel der (SG) TSV Velden findet am Samstag, den 09.06.2018 um 13:00 Uhr bei der (SG) SK Heuchling auf der Sportanlage an der Ostendstraße 27 statt.


01.05.2017

U15-Endturnier (Halbfinal- und Endspiele) im BauPokal des Kreises Erlangen/Pegnitzgrund auf der Sportanlage in Erlangen am Montag, den 01.05.2017 mit folgenden 4 Mannschaften:
SC Eltersdorf, SK Lauf, (SG) TSV Velden und dem Gastgeber ATSV Erlangen.

Erstes Halbfinalspiel im BauPokal 2018
ATSV Erlangen : (SG) TSV Velden 4:0 (1:0)

Zweites Halbfinalspiel im BauPokal 2018
SC Eltersdorf : SK Lauf 2:1 (1:0)

Spiel um Platz 3 im BauPokal 2018
(SG) TSV Velden : SK Lauf 0:1 (0:0)

Endspiel im BauPokal 2018
ATSV Erlangen : SC Eltersdorf 1:2 (0:1)

Die Platzierungen im U15-Endturnier des BauPokal 2018 des Kreises Erlangen/Pegnitzgrund:
1. SC Eltersdorf
2. ATSV Erlangen
3. SK Lauf
4. (SG) TSV Velden

Nicht viel zu holen, gab es im diesjährigen Bau Pokal, zumal man seitens des TSVV nicht mit der Stammelf nach Erlangen reisen konnten. So mussten 5 Spieler aus der C2 aushelfen und zu allem Überfluss kam noch dazu, dass sich L. Friede gleich nach 10 Minuten so schwer verletzte, dass im laufenden Turnier nicht mehr eingesetzt werden konnte. Gegen den ATSV Erlangen konnte bis zur Pause ein 0:0 gehalten werden und die SG hätte eigentlich mit 1:0 in Führung gehen müssen. Nach der Pause ging der ATSV mit 1:0 in Führung und bei unseren Jungs gingen langsam die Kräfte aus und so kassierten die Friede/Bauer-Schützlinge kurz vor Schluss noch drei weitere Treffer.
Im zweiten Spiel an diesem Tag traf man dann auf dem SK Lauf und die sportliche Leitung hatte große Bedenken, dass die Jungs komplett einbrechen könnten und somit eine deftige Niederlage kassieren könnten. Doch zeigten die Jungs um Kapitän F. Brandl nochmal Moral und verloren nur mit 1:0. Ein großer Dank an die Spieler der C2 die ihre körperlichen Defizite mit großem Kampfgeist ausgleichen konnten. Wäre man mit der TSV-Stammformation angereist, dann wären sicherlich bessere Einzelergebnisse drin gewesen. Aus dem Team hervorzuheben sind die Leistungen von Torwart J. Dittrich und Abwehrchef R. Roos.


28.04.2018

JFG Mittlere Pegnitz – (SG) TSV Velden1 0:6 (0:4)
Eine durchschnittliche Leistung reichte in diesem Spiel um als Sieger vom Platz zu gehen. Die JFG, die sich kaum sich über die Mittellinie wagte und nur auf verteidigen aus war, war mit diesem 0:6-Ergebnis gut bedient. L. Brandl war in den Anfangsminuten einer der auffälligsten Akteure und erzielte mit einem Flachschuss die 1:0-Führung (7. Min.) für die Gäste. M. Deinzer (10. Min.) und F. Roos (23. + 29. Min) schraubten das Ergebnis bis zur Halbzeit auf 4:0 hoch. Nach der Pause nahm die SG das Tempo etwas heraus und wechselte alle Ergänzungsspieler ein. Diese machten ihre Sache ausgezeichnet und konnte noch zwei weitere Treffer durch F. Roos (42. Min.) und F. Brandl (43. Min.) nachlegen.


24.04.2018

VdS Spardorf – (SG) TSV Velden1 0:14 (0:7)
Gegen den aktuellen Tabellenzweiten rechnete das Trainergespann Friede/Bauer mit einer größeren Gegenwehr, als es sich letztendlich in dieser einseitigen Partie darstellte. Bereits in den ersten Spielminuten war zu erkennen, dass die Gastgeber nicht in der Lage waren, der SG in diesem Spitzenspiel Paroli zu bieten. Durch Verletzungen und anderer Terminüberschneidungen musste die SG auf mehrere Leistungsträger verzichten, jedoch machte sich das im Spiel nicht bemerkbar. N. Barth, M. Neugebauer, M. Fenske und C. Hardung erledigten ihre Aufgaben ausgezeichnet und machten ein gutes Spiel. Am Ende kam ein unerwarteter hoher Sieg zu Stande. Fast jeder Spieler konnte sich in die Torschützenliste eintragen. Die Tore erzielten L. Friede (5. + 24. Min.), M. Neugebauer (16. + 66. Min.), F. Brandl (21. + 71. Min.), F. Roos (29. + 35. Min.), M. Deinzer (33., 38. + 72. Min.), H. Bauer (40. + 50. Min.), M. Fenske (47. Min.). Jetzt gilt es in den nächsten Wochen die Konzentration bei den anstehenden Aufgaben hoch zu halten und die Saison mit dem nötigen Engagement und Respekt zu Ende zu spielen.


20.04.2018

(SG) TSV Velden1 : (SG) ASV Pegnitz 6:0 (4:0)
Das Spitzenspiel Tabellenerster gegen -zweiter wurde etwas überraschend zu eine klaren Angelegenheit für die Gastgeber. Von Beginn an schnürten die Veldener den Gegner in dessen Spielhälfte ein und brachten die SG Pegnitz permanent mit schnellem Spiel über die Flügel in Verlegenheit. F. Roos war bereits in der 8. und 10. Spielminute zweimal zur Stelle und lochte gekonnt zum eins bzw. 2:0 ein. Nach der Pause sah man ein unverändertes Bild, da die Gäste sich einem Angriff nach dem anderen über sich ergehen lassen mussten. F. Brandl mit seinem Dreierpack (40., 43. und 62. Minute) und M. Deinzer (59. Minute) schraubten das Endergebnis auf 6:0. Mit einer tollen und geschlossenen Mannschaftsleistung konnte die Veldener den Tabellenzweiten aus Pegnitz klar besiegen.


17.04.2018

1. FC Röthenbach – (SG) TSV Velden1 0:7 (0:5)
In einem einseitigen Spiel gingen die Veldener durch F. Roos in der 8. und 15., sowie durch L. Friede in der 17. Spielminute sehr schnell mit 0:3 in Führung. Die Röthenbacher konnten zu keinem Zeitpunkt der einseitigen Begegnung das hohe Tempo der Gäste mitgehen. Einige SG-Treffer wurden von Reiser, Bauer & Brandl mit flüssigem Kombinationsspiel herausgespielt und so stand es bereits nach 29 Minuten 0:5 (28. Min. F. Roos und 29. Min. M. Neugebauer). Nach der Pause ließen es die Gäste etwas lockerer angehen und spielten den Auswärtssieg geschickt nach Hause. Die Tore zum 0:6 und 0:7 erzielten letztendlich D. Zitzmann (56.) und F. Roos (65.).


14.04.2018

JFG Laufer Land1 – (SG) TSV Velden1 0:2 (0:1)
Das Spitzenspiel der Tabellenerste beim Zweiten der Kreisklasse gewann die SG hochverdient. Die Defensive um Reiser, Brütting & Bauer lies im gesamten Spiel keine echte Torchance zu. Im Mittelfeld schenkten sich beide Mannschaften nichts. D. Zitzmann war in der 10. Minute mit einen sehenswerten Spannschuss aus der zweiten Reihe zum 0:1 erfolgreich. Eigentlich hätte in der Folgezeit der eine oder andere Treffer nachgelegt werden müssen, jedoch scheiterte man meistens am gut aufgelegten Gästetorhüter. Nach der Pause machte L. Brandl mit dem 2:0 (41. Min.) den Sack zu und die SGler spielten ab diesem Zeitpunkt das Spiel gekonnt herunter und man konnte mit der sehr disziplinierten Leistung den Tabellenzweiten in die Schranken weißen.

Das nächste Meisterschaftsspiel der (SG) TSV Velden1 findet am Freitag, den 20.04.2017 um 18:30 Uhr gegen die (SG) ASV Pegnitz auf der Wachtbergsportanlage in Velden statt.


11.04.2018

Bau-Pokal 2017-2018 SV Schwaig1 – (SG) TSV Velden1 0:3 (0:1)
In einem sehr einseitigen Spiel setzte sich die SG verdient mit 3:0 durch und erreichte somit auch in dieser Saison das Halbfinale im Bau-Pokal. Spielerisch konnten die Mannen von Trainer Friede nicht überzeugen, jedoch war die läuferische und kämpferische Einstellung vorbildlich. D. Zitzmann erzielte nach einer Viertelstunde das 0:1, wobei dies auch gleichzeitig den Halbzeitstand bedeutete. Das 0:2 durch M. Deinzer (40.) und das 0:3 durch F. Brandl (66.) spiegelte im Endeffekt den gesehenen Spielverlauf wieder. Der SV Schwaig war fast die ganze Spielzeit in der Defensive gebunden und kam nur einmal im ganzen Spiel gefährlich vor das Tor der Veldener.


07.04.2018

(SG) TSV Velden1 : JFG Obere Vils1 2:3 (2:1)
Der Tabellenelfte der Bayernliga-Nord nutzte dieses Vorbereitungsspiel an der Waldstraße vor ca. 100 Zuschauer als Test und versuchte mit diesem Spiel einen entsprechenden Wochenrhythmus für die anstehenden Aufgaben zu erlangen. F. Roos brachte die Gastgeber bereits nach 8 Minuten mit 1:0 in Front, aber diese Führung hielt nur bis zur 17. Minute, denn B. Ströll glich zum 1:1 aus. Noch vor dem Pausenpfiff (30.) erzielte D. Zitzmann das 2:1 und belohnte seine Farben für das sehr engagierte und konzentrierte Auftreten. In der 50. Minute glich B. Ströll mit seinem zweiten Treffer zum 2:2 aus. In der Folgezeit hatte man den Eindruck, dass bei den SGlern die Beine schwer wurden und somit die Genauigkeit und Disziplin im Spiel abnahm. F. Schuh stellte nach 65 Minuten, in einem sehr kurzweiligen Spiel, mit dem 2:3 die Anzeigetafel auf Auswärtssieg, obwohl sich die Spieler um Kapitän H. Bauer in der Restspielzeit bemühten den möglichen Ausgleich noch zu erzielen.

Bildergalerie


03.04.2018

(SG) Rosenberg-Traßlberg-Loderhof-Kauerhof1 – (SG) TSV Velden1 1:1 (0:0)
Gegen den Tabellenführer der Kreisliga Amberg-Sulzbach kam es zum erwarteten schweren Vorbereitungsspiel und echten Test. Beide Mannschaften standen in der Defensive recht ordentlich und ließen kaum Torchancen zu. Die Gäste konnten sich gelegentlich mit langen Bällen gefährlich vors Tor der Gastgeber durchspielen. M. Deinzer erfasste in der 37. Spielminute eine leicht undurchsichtige Situation im Strafraum der Rosenberger, erkämpfte sich den Ball und konnte mit der Pike zum 0:1 abschließen. Es sah lange nach einem Erfolg der Veldener aus, doch kurz vor Ende der Partie konnten das Team aus der Stadt an der bayerischen Eisenstraße durch L. Kokott und bedingt durch einen Fehler in der Hintermannschaft der „Bengatzdooler“ ausgleichen (65. Min.). Schiedsrichter M. Hann hatte mit der fairen Partie keine Probleme und kam ohne persönliche Strafen aus.


27.03.2018

(SG) TSV Velden1 : SG Auerbach1 15:0 (6:0)
Eine völlig überforderte Gästemannschaft, wurde in diesem sehr einseitigen Vorbereitungsspiel auf der Sportanlage in Neuhaus förmlich an die Wand gespielt. Es gab etliche gut vorgetragene Ballstafetten und die Tore erzielten M. Deinzer (2., 9., 38. + 59. Min.), N. Barth (26.), F. Roos (30., 32., 61. + 66. Min.), R. Reiser (31. Min.), F. Deinzer (36., 41. + 62. Min.), sowie F. Brandl (44. + 50. Min.).

Die nächsten Vorbereitungsspiele der (SG) TSV Velden finden am Dienstag, den 03.04.2017 um 17:30 Uhr gegen die (SG) Rosenberg-Traßlberg-Loderhof-Kauerhof auf der Sportanlage in Rosenberg und am Samstag, den 07.04.2018 um 17:00 Uhr gegen den 11. der aktuellen C-Junioren-Bayernliga-Nord JFG Obere Vils auf der Sportanlage des SV Neuhaus statt.


24.03.2018

SK Lauf2 – (SG) TSV Velden1 0:2
Es dauerte fünf Minuten bis die Gäste ins Spiel fanden, aber ab dieser Phase zeigte die SG bis zur Pause eine starke Leistung. F. Roos konnte sich dabei zweimal als Torschütze eintragen. D. Zitzmann und L. Friede konnten sich als Torvorbereiter in Szene setzen. Bei einer besseren Chancenverwertung hätte es zur Halbzeit auch 5:1 für die Veldener stehen können. Nach der Halbzeit, konnten die Friede-/Bauer-Schützlinge nicht mehr an die gute Leistung der ersten Hälfte anknüpfen. Der SKL war nun die bessere Mannschaft, doch die gut organisierte Hintermannschaft ließ an diesen Tag unter dem Knurrer-von-Kerkrade-Motto „.. die Null muss stehen ..“ kein Gegentor zu. Im Großen und Ganzen war es aber ein verdienter Sieg des Teams aus dem oberen Pegnitztal.


17.02.2018

U15-Hallenfreundschaftsturnier der JFG Schnaittachtal in Röthenbach mit 6 Mannschaften in 2 Dreiergruppen

Teilnehmende Mannschaften: TSV Frauenaurach, VfL Nürnberg, 1. FC Hersbruck, SpVgg Hüttenbach/Simmelsdorf, JFG Schnaittachtal, (SG) TSV Velden

(SG) TSV Velden – TSV Frauenaurach 0:1
VfL Nürnberg – (SG) TSV Velden 1:3
TSV Frauenaurach – (SG) TSV Velden 1:1
(SG) TSV Velden – VfL Nürnberg 2:2

1. Halbfinale
TSV Frauenaurach – 1. FC Hersbruck 1:3

2. Halbfinale
(SG) TSV Velden – SpVgg Hüttenbach 1:0

Finale
1. FC Hersbruck – (SG) TSV Velden 0:3

Das Hallenteam der (SG) TSV Velden kam zwar etwas schwer in die Gänge, konnte sich aber im Laufe dieses gut besetzten Hallenturniers auf Grund einer gesunden Grundeinstellung und Homogenität steigern. Die Fehlerquote hielt sich in technischer Hinsicht sehr in Grenzen und war somit der Garant für einen nicht unbedingt erwarteten Turniersieg. Nachfolgende Spieler Moritz Deinzer (4 Tore), Marcel Brütting (2 Tore) und Hannes Bauer, Fynn Roos, Christian Hardung, sowie David Zitzmann konnten sich mit jeweils einem Treffer in die TSV-Torschützenliste eintragen.


05.01.2018

U15-Bären-Cup-Hallenturnier beim TSV Bindlach in der Mehrzweckhalle in Bindlach mit 10 Mannschaften in 2 Fünfergruppen

Teilnehmende Mannschaften: TSV Bindlach1 + 2, TSV Kirchenlaibach, (SG) ASV Aufseß, (SG) TSC Mainleus, JFG Maintal/Friesenbachtal1 + 2, TuS Schauenstein, JFG Fichtelgebirge, (SG) TSV Velden

(SG) TSV Velden – TSV Bindlach2 0:0
(SG) TSC Mainleus – (SG) TSV Velden 0:5
(SG) TSV Velden – (SG) ASV Aufseß 2:1
JFG Maintal2 – (SG) TSV Velden 0:2
Mit 10 Pluspunkten und 9:1 Toren Erster in der Gruppe B

Finale
JFG Maintal1 – (SG) TSV Velden 1:2

Beim U15-Bären-Cup-Megaturnier mit 10 Hallenteams in der großen Mehrzweckhalle in Bindlach, war von Anfang an eine tolle Stimmung. Nach kleineren Anfangsschwierigkeiten konnte die sportliche Leitung um Trainer Karl-Heinz Friede und Betreuer Stefan Bauer mit dem Auftritt ihrer U15-Jungs vollauf zufrieden sein. In die TSV-Torschützenliste trugen sich die Spieler Hannes Bauer (5 Tore), Fynn Roos (3 Tore), Ryan Roos (2 Tore) und Luca Friede (ein Tor) ein. Torschützenkönig des Turniers wurde Simon Böhner vom TSV Bindlach.


Dezember 2017 – U15-Junioren Bericht zur Vorrunde 2017-2018

Nachdem beide Mannschaften bereits in der letzten Saison großen Erfolg hatten, wollten wir mit unseren C-Juniorenteams natürlich auch in der neuen Saison an diese guten Leistungen anknüpfen. Die Vorbereitungsphase wurde auch auf Grund der sehr hohen Motivation unserer Spieler Anfang Juli begonnen. Mit zweimaligem Training pro Woche versuchten wir die Jungs auf die anstehenden Aufgaben und die neue Runde vorzubereiten. Dazu kam noch die Aufgabe „die Neuen“ aus der D-Jugend für den großen Platz fit zu bekommen. In den ersten Testspielen sah man bereits, dass viel Qualität in den beiden Mannschaften steckt. Es konnten alle Vorbereitungsspiele klar gewonnen werden und somit hatten wir große Hoffnung, auch in der Meisterschaftsrunde um die vorderen Plätze mitzuspielen.
Aktuell belegen beide Mannschaften Platz eins in ihren Spielgruppen bzw. in den aktuellen Tabellen. Die C1 konnte alle Spiele in der Kreisklasse gewinnen und mit einen Torverhältnis von 61:3 und 21 Punkten in 7 Spielen das Maximum erreichen. Im Bau-Pokal 2017-2018 stehen wir bereits im Viertelfinale und konnten auch gegen Mannschaften aus der Kreisliga klar gewinnen. Am häufigsten trafen bisher Fynn Ross mit 17 Treffern, gefolgt von Fabian Brandl 14 und Moritz Deinzer mit 9 Treffern. Auch unsere C2 spielt bisher eine hervorragende Saison und musste bei 57:20 Toren und 21 Punkten nur eine Niederlage einstecken. Die Torschützenliste in der C2 führt momentan Felix Deinzer mit 18 Treffern an.

Ihre U15-Juniorentrainer Holger Hardung, Stefan Deinzer und Karl-Heinz Friede.


18.11.2017

1. FC Röthenbach : (SG) TSV Velden1 ABGESAGT
Das nächste Pflichtspiel der (SG) TSV Velden1 findet im Rahmen der Bau-Pokalrunde am Mittwoch, den 11.04.2018 beim SV Schwaig auf der Sportanlage am Mittelbügweg statt.


09.11.2017

(SG) TSV Velden1 : JFG Klumpertal 7:0 (3:0)
Die Veldener brauchten einige Zeit um sich auf den Platz und Gegner einzustellen, aber mit klugem Passspiel über die Flügel, konnten sie die tiefstehenden Gäste ein ums andere Mal in Verlegenheit bringen. Mit den Toren von F. Roos (5.) und M. Brütting (20.) fand man aber in der 1. Halbzeit nur zweimal die richtige Lösung, um das Spielgerät im gegnerischen Gehäuse unterzubringen. Die Klumpertaler kamen weder in der ersten, noch in der zweiten Halbzeit richtig gefährlich vor das von J. Dittrich gehütete Tor. Mit dem 3:0 durch L. Friede (39.) bestanden keine Zweifel mehr, dass die Jung’s um Kapitän H. Bauer diesen siebten Sieg im siebten Spiel einfahren würden. Mit ruhigen und geduldigen Spiel ergaben sich nun weitere gute Chancen und zudem fing R. Roos vereinzelte Angriffsbemühungen der Gäste bereits in Höhe der Mittellinie ab. Nachdem M. Deinzer das 4:0 markierte (48.) schnürte L. Friede mit dem 5:0 (50.) seinen Doppelpack. Dasselbe gelang auch M. Deinzer (53.) und F. Roos (69.) die damit das Endergebnis auf 7:0 stellten. Schiedsrichter M. Ehler pfiff fast fehlerfrei und kam in der fairen Partie ohne gelbe Karte aus.

Das für den 18.11.2017 angesetzte Meisterschaftsspiel der (SG) TSV Velden1 gegen den 1. FC Röthenbach wurde verlegt und somit findet das letzte Meisterschaftsspiel der (SG) TSV Velden1 im Kalenderjahr 2017 gegen die VdS Spardorf am Samstag, den 25.11.2017 um 13:00 Uhr auf der Sportanlage im Haunschlag statt.


05.11.2017

Keine Pflichtspiele im Zeitraum vom 22.10. bis 05.11.2017

Die nächsten Meisterschaftsspiele der (SG) TSV Velden1 finden am Donnerstag, den 09.11.2017 um 18:30 Uhr gegen die JFG Klumpertal auf der Sportanlage in Neuhaus, sowie am Samstag, den 11.11.2017 um 13:00 Uhr gegen die VdS Spardorf auf der Sportanlage im Haunschlag statt.


21.10.17

(SG) TSV Velden : (SG) SK Heuchling 11:1 (4:0)
Erneut waren die „spielfreudigen Mannen“ um Zitzmann, Bauer, Friede & Co. in Torlaune und ließen den Gästen aus Heuchling kaum eine Chance sich in ihrem eigenen Spiel entfalten zu können. F. Roos (6., 21., 43., 55. + 69. Min.) und F. Brandl (8., 12. + 59. Min.) erzielten zusammen acht der insgesamt 11 Treffer. N. Winter mit seinem 5:0 (27. Min.) und M. Deinzer zum 7:0 bzw. 10:1 (46. + 68. Min) sorgten für die weiteren Zwischenstände in diesem Spiel. Schiedsrichter M. Häberlein leitete die faire Begegnung ruhig und umsichtig.

Das nächste Meisterschaftsspiel der (SG) TSV Velden findet am Sonntag, den 29.10.2017 um 10:30 Uhr gegen den 1. FC Röthenbach auf der Sportanlage Pegnitzgrund statt.


17.10.17

(SG) TSV Velden : SK Lauf3 10:1 (5:0)
Die Überschrift bei diesem Dienstagabendspiel lautete „der Tabellenzweite ist zu Gast beim Tabellenersten“ und man durfte gespannt sein, wie die Friede/Bauer-Schützlinge diese Aufgabe angehen würden. Letztendlich konnten sich die Gäste aus der Kreisstadt des Nürnberger Landes in diesem einseitigen Nachholspiel kaum Torchancen erspielen und mussten eine deutliche Niederlage einstecken. Die Garanten für diesen deutlichen und hochverdienten Erfolg waren die geschlossene Mannschaftsleistung und das konzentrierte Passspiel in den Reihen der TSV’ler. Einziges Manko an diesem Tag war, dass ein Teil der gut herausgespielten Chancen ungenutzt und etwas überhastet vergeben wurden. Den Torreigen eröffnete F. Brandl mit seinem Viererpack (1., 14., 30. + 39. Min.) unterbrochen vom 3:0 von F. Roos in der 21. und vom 5:0 von M. Deinzer in der 31. Spielminute. Die weiteren Treffer der SG erzielten R. Reiser (53.), F. Roos (57.), M. Deinzer (60.) und M. Fenske zum 10:1 in der 69. Minute. Den Ehrentreffer erzielt A. Yumli in der 62. Minute beim Stand von 9:0.


14.10.17

1. FC Eschenau : (SG) TSV Velden 0:15 (0:8)
Da der 1. FC Eschenau aktuell die Sanierung seiner drei vorhandenen Plätze von Grund auf durchführt (Bewässerungsanlage, Untergrundsanierung, Flutlichtanlage), finden in Absprache mit der KJL, die Heimspiele des 1. FCE im Jahr 2017 jeweils auf des Gegners Platz statt. Auf der Wachtberganlage entwickelte sich eine sehr einseitige Partie und der Gast aus Eschenau hatte an diesen Tag zu allem Überfluss nur 10 Spieler zu Verfügung. Den SG‘lern war somit klar, dass die Ordnung im eigenen Spielsystem, nicht durch individuelle Spielinterpretationen, verlustig gehen durfte. Die Jungs setzten die vorher besprochenen Vorgaben sehr gut um und erzielten mit geduldigem Spiel 15 teilweise klug herausgespielte Treffer. Ein Kompliment an die ganze Mannschaft, die bis zum Schluss konzentriert bei der Sache war. Schiedsrichter T. Brendel hatte mit der fairen Spiel keine Probleme. Bis auf Torwart J. Dittrich, konnte sich fast jeder Feldspieler als Torschütze feiern lassen und die Torfolge stellte sich folgendermaßen dar: 1:0 F. Roos (4.), 2-, 3- und 10:0 F. Brandl (6., 7. + 45. Min.), 4:0 R. Reiser (9.), 5- und 13:0 M. Brütting (16. + 54. Min.), 6- und 12:0 L. Friede (22. + 51. Min.), 7:0 M. Deinzer (30.), 8:0 D. Zitzmann (32.), 9:0 F. Roos (38.), 11:0 Eigentor (50.), sowie das 14- und 15:0 durch H. Bauer in der 60. und 68. Spielminute.


10.10.17

(SG) TSV Velden : JFG Mittlere Pegnitz 6:0 (2:0)
Das Spiel fand zum größten Teil in der Hälfte des Gegners statt und wurde letztendlich von der SG verdient gewonnen. In der Anfangsphase war nur die unübersehbare Abschlussschwäche zu bemängeln. Die JFG‘ler waren im Kern ihres Spiels darauf bedacht, ihr Tor sauber zu halten. Bester Spieler der Gäste war Keeper T. Golombek, der mit einigen Paraden die sich ergebenden Großchancen von Zitzmann, Hardung und Co. zu Nichte machte. Als dreifacher Torvorbereiter tat sich L. Friede hervor. F. Roos konnte mit seinen beiden Treffer (20. + 33.) den beruhigenden 2:0-Halbzeitstand hesrtellen. Die Defensive stand diszipliniert und ordentlich und lies somit keine Chancen für die Gäste zu. Die Offensive zeigte eine durchaus anspruchsvolle Leistung und die weiteren Treffer erzielten F. Brandl (41. + 68. Minute), sowie M. Brütting mit dem 4:0 in der 58. und mit dem 6:0-Endstand in der 70. Spielminute. Schiedsrichter G. Ramsteck war jederzeit ein regelkundiger Leiter der Partie und überzeugte mit einer souveränen Leistung.


27.09.17 – Bau-Pokal 2017-2018

(SG) TSV Velden : Baiersdorfer SV 9:1 (5:0)
Durch einen Blitzstart und Tore durch M. Deinzer und F. Roos stand es bereits nach 3 Minuten 2:0 für die Gastgeber. Danach schlichen sich ein paar Fehler im Spiel der Veldener ein und einer davon wurde prompt mit dem 2:1 durch M. Plitt in der 16. Spielminute bestraft. D. Zitzmann setzte sich (27.) unaufhaltsam durch und vollstreckte eiskalt zum 3:1, wobei mit diesem Treffer wieder etwas Sicherheit in das Spiel der SG‘ler einkehrte. Nach der Halbzeit, waren die Spieler um Reiser, Friede und Co. nicht mehr zu bremsen und ließen keinen Zweifel mehr aufkommen, wer an diesem Tag als Sieger vom Platz gehen würde. Mit einigen herrlich herausgespielten Treffern schraubten die SG‘ler das Endergebnis auf 9:1. F. Roos erzielte mit seinem zweiten und dritten Treffer an diesem Tag das vier (37.) bzw. 5:1 (48.). Zwischen der 52. und 70. Minute markierte F. Brandl mit seinen 4 Treffer (52., 55., 63. + 70. Minute) hintereinander das sechs bis 9:1. Eine geschlossene Mannschaftsleistung war der Schlüssel zum Erfolg und die kurze Phase der Unkonzentriertheit konnte der Gegner nicht so ausnutzen, wie es in der Vergangenheit in anderen Partien schon passierte. Schiedsrichter T. Ertel leitete tadellose und umsichtig.


23.09.17

(SG) ASV Pegnitz : (SG) TSV Velden 1:7 (0:3)
Einen verdienten Sieg konnte die SG Velden beim Angstgegner der SG Pegnitz landen. Bereits in der 1. Minute konnte M. Deinzer nach klugem Zuspiel von L. Brandl das 1:0 erzielen. Nur fünf Minuten später wurde F. Ross im Strafraum gefoult und der Schiedsrichter zeigte sofort auf dem Strafstoßpunkt. Den fälligen Foulelfmeter verwandelte F. Brandl zum 2:0. Bis zu Halbzeit hätte die SG Veden bei einer besseren Chancenverwertung den einen oder anderen Treffer mehr erzielen können. Bei zwei Unachtsamkeiten in der Defensive reagierte Torwart J. Dittrich glänzend und bewahrte seine Farben vor dem Anschlusstreffer. Nach der Pause drückte die SG nochmals aufs Tempo und konnte in kürzester Zeit das Ergebnis auf 5:0 schrauben; die Torschützen waren F. Brandl (0:3 in der 39. Min.), H. Bauer (0:4 in der 41. Min.) und F. Roos (0:5 in der 47. Min.). Die Gastgeber erzielten durch N. Zitzmann das 1:5, wobei der Gegentreffer, da der Freistoß mittig im Tor einschlug, vermeidbar gewesen wäre. Mit den Treffern zum 1:6 durch N. Barth (55.) und zum 1:7 durch F. Roos war das Spiel und dies wurde vorher nicht unbedingt so erwartet, klar entschieden. Die Offensive der Veldener verdiente sich an diesem Tag ein Sonderlob und war von der ASV-Defensive kaum zu stoppen. Schiedsrichter L. Späth zeigt eine ruhige und souveräne Leistung.


15.09.17

(SG) TSV Velden : JFG Laufer Land 5:0 (0:0)
In einem temporeichen und guten Spiel, hätte es zur Halbzeit anstatt 0:0 auch 3:3 stehen können, aber die Torchancen wurden auf beiden Seiten etwas überhastet und ungenau vergeben bzw. waren die beiden Torhüter die hochkonzentriert zu Werke gingen, bis dahin nicht zu überwinden. SG-Torwart J. Dittrich bewahrte die Veldener mit zwei tollen Glanzparaden (17. + 29. Min.) vor einem möglichen Rückstand. In der Offensive hatte man bei den Gastgeber mit zwei Pfostentreffer Pech. Nach der Einwechslung von L. Brandl kam noch einmal frischer Wind in die Offensive (1:0 in der 50. Minute) und die Gäste bauten zudem konditionell in der 2. Spielhälfte deutlich ab. Mit drei schnellen Treffern, die teilweise gekonnt herausgespielt wurden, war das Spiel zu Gunsten der SG entschieden. F. Roos erzielte mit seinem Doppelpack (60. + 62. Min.) das zwei bzw. 3:0 und M. Deinzer (63. Min.), sowie H. Bauer (69. Min.) schraubten den Endstand auf 5:0. Das Ergebnis fiel am Ende um 2 Treffer zu hoch aus, da die Gäste phasenweise durchaus spielerisch überzeugen konnten und es bei ihnen an der nötigen Durchschlagskraft vor dem Tor fehlte. Für Schiedsrichter P. Kaatz war die ruhige und faire Partie keine große Herausforderung und er pfiff fehlerfrei.


13.09.17 – Bau-Pokal 2017-2018

(SG) FSV Weißenbrunn : (SG) TSV Velden 0:6 (0:3)
In einer einseitigen Partie, in der sich die Gastgeber nicht eine Torchance erspielen konnte, gingen die „Bengatzdoler“ als verdienter Sieger vom Platz. Bei einer besseren Chancenaus- und -verwertung hätte es an diesem Tag auch zweistellig ausgehen können. Hervorzuheben ist die Defensive um Organisator M. Brütting, der durch sein individuelles Lauf- und Stellungsspiel zu überzeugen wusste. In der Offensive zeigte F. Brandl – der viermal ins Schwarze traf (10., 30., 32. und 38. Min.) – eine durchaus achtbare Frühform. Im Großen und Ganzen war es eine tolle geschlossene Mannschaftsleistung bei der C. Hardung das 5:0 (59. Min.) und N. Barth das 6:0 (59. Min.) erzielten und Schiedsrichter Pfister eine souveräne Leistung zeigte.

Top