Du bist hier
Startseite > JSG > U17 – (SG) SC Rupprechtstegen > Spielberichte 2016/17 – U17

Navigation

MannschaftSpielberichteTabelle

07.04.2017

(SG) 1. SC Rupprechtstegen : JFG Laufer Land 3:0 (2:0)
Die Gäste schienen die Begegnung etwas übermotiviert und auch emotional unkontrolliert anzugehen und handelten sich von Schiedsrichter Rösel P. eine Rote Karte, eine FaZ und eine Verwarnungskarte in der 23. Spielminute ein. Gott sei Dank ließen sich die Spieler um Heimstaedt, Pickel und Lauber von der teilweise unkontrolliert verbalen Hektik nicht anstecken. Barth S. erzielte in der 23. Spielminute den 1:0-Führungstreffer und ließ kurz vor dem Seitenwechsel (37. Min.) das vermeintlich beruhigende 2:0 folgen. Trotz nummerischer Überlegenheit zeichnete sich in der Folgezeit bei den Gastgebern keine klare und ruhige Spielanlage ab und es dauerte bis zur 63. Minute, als der kurz vorher eingewechselte Lindner D. das 3:0 erzielte.

Das nächste Meisterschaftsspiel der (SG) 1. SC Rupprechtstegen findet am Freitag, den 21.04.2017 um 18:30 Uhr beim 1. FC Röthenbach auf der Pegnitzgrundsportanlage statt.


31.03.2017

(SG) 1. SC Rupprechtstegen : JFG Mittlere Pegnitz 5:2 (3:0)
Die Stenger zeigten in der ersten Halbzeit eine sehr konzentrierte Leistung und legten damit den Grundstein für den absolut verdienten und deutlichen Heimsieg. Bereits in der 2. Minute erzielte Nico Sums nach einem gut getimten Pass von Hauenstein in die Schnittstelle der gegnerischen Abwehr das 1:0. Den Treffer zum 2:0 legte bereits sechs Minuten später wiederum der agile Sums nach. Ab der 20. Minute kam der Gegner in einigen Szenen gefährlich durch die Mitte in den SCR-Strafraum, aber alle Aktionen wurden, von der von Lauber S. gut organisierten Abwehr, bereinigt. Drei Minuten vor der Halbzeitpause bediente Scharrer M. von der Außenlinie mustergültig Hauenstein, der zum 3:0 einschob. Leider wurde ein berechtigter Foulelfmeter an Schuster J. kurz vor der Halbzeit nicht gegeben und Schiedsrichter Popp R. entschuldigte sich in der Halbzeit dafür. Kurz nach der Pause erhöhte Scharrer M. nach einer Unachtsamkeit in der Hintermannschaft der Gäste auf 4:0. Der an diesem Tag sehr einsatz- und lauffreudige Sums schnürte dann in der 69. Spielminute seinen 3er-Pack mit dem 5:0. In den letzten Minuten wurde das Spiel von den Gastgebern nicht mehr so ernst genommen und der übermütige Defensivschlendrian hielt Einzug. Die Gäste kamen deshalb noch zu zwei Toren, die aber, bei einer konzentrierteren Spielweise, absolut zu vermeiden gewesen wären.

Das nächste Meisterschaftsspiel der (SG) 1. SC Rupprechtstegen findet am Freitag, den 07.04.2017 um 18:30 Uhr gegen die JFG Laufer Land in der Waldsportanlage in Rupprechtstegen statt.


25.03.2017

(SG) SpVgg Weißenohe : (SG) 1. SC Rupprechtstegen 0:5 (0:4)
Die Jung’s um Buckl, Berger und Hauenstein fanden gegen den Tabellenletzten nicht so richtig den Weg zum ersten Torerfolg und es bedurfte einer kurzen Aufmerksamkeit im defensiven Mittelfeld der Gastgeber bis das 0:1 durch Scharrer M. (19. Min.) fiel. Nach einer halben Stunde knickten die Spieler aus dem Zentrum des größten zusammenhängenden Süßkirschenanbaugebietes im EU-Raum ein und die Gäste ließen innerhalb von sechs Minuten drei weitere Treffer folgen; es waren dies das 0:2 durch Sums N. (31.) und in der 34. und 37. Spielminute schnürte Scharrer M. an diesem Tag seinen Dreierpack. Nachdem Sums N. in der 54. Spielminute das 0:5 erzielte, beschlich den einen oder anderen Akteur der ‚Stenger‘ eine leichte Frühjahrsmüdigkeit und das dann gezeigte Offensivspiel hielt sich in überschaubaren Grenzen. Leider verletzte sich Miltenberger J. bei einer harmlos ausschauenden Aktion an der gegnerischen Torauslinie nun doch etwas schlimmer als vermutet und wird leider für mehrere Wochen dem Team nicht zur Verfügung stehen können.

Das nächste Meisterschaftsspiel der (SG) 1. SC Rupprechtstegen findet am Freitag, den 31.03.2017 um 18:00 Uhr gegen die JFG Laufer Land statt.


18.03.17

(SG) 1. SC Rupprechtstegen : SK Heuchling 0:0

Die U17-Mannschaft vom Trainerteam Scharrer/Seitz empfing am letzten Freitag, die Laufer Vorstädter aus Heuchling. Als Tabellensechster kamen die Gäste mit der Empfehlung von nur 12 Gegentoren aus 9 Spielen und dies bedeutete durchaus, dass man sich auf Seiten des SCR auf einen in der Abwehr diszipliniert und gut organisierten Gegner einstellen musste. Leider mussten die Stenger auf einigen Positionen, da einige Stammkräfte aus unterschiedlichsten Gründen fehlten, auf einigen Positionen umstellen. In der von beiden Seiten sehr umkämpften Partie, war bei beiden Teams ein hoher kämpferischer Einsatz zu sehen und die überwiegend gut gestaffelten Abwehrreihen ließen nur sehr wenige Torchancen zu. Leider musste Spielgestalter Lauber S. bereits nach 17 Minuten mit einer Kopfverletzung ausgewechselt werden und es bleibt zu hoffen, dass einem Einsatz. SR Linhardt K. musste lediglich in den letzten 25 Minuten dem einen oder anderen Heißsporn durch persönliche Strafen (60., 72. + 75.) die Grenzen aufzeigen. Der Gästecoach sollte sich als Lösungsansatz einmal selbst hinterfragen und die Juniorenbetreuerwahrheit „.. Erziehen heißt Vorleben ..“ für sich zeitnah in den Fokus stellen.


11.03.17

(SG) TSV Behringersdorf : (SG) 1. SC Rupprechtstegen 1:8 (1:5)
Auf einem schwer zu bespielenden und unebenen Geläuf, zeigten die Mannen um Sums, Lindner und Seitz eine ansprechende Leistung und verzeichneten den ersten Dreier nach der langen Winterpause. Miltenberger J. nahm den Hinweis bzw. den Auftrag, dass er in dieser Saison noch keine Bude gemacht hat, von Betreuer Umlauf A. sehr ernst und trug sich in dieser Partie gleich dreimal (12., 20. + 55.) in die Torschützenliste ein. Scharrer M. (23. Min.) und Seitz T. (31. Min.) ebneten mit dem 0:3 bzw. 0:4 den klaren Auswärtserfolg. Nach dem zwischenzeitlichen 1:4 durch die sich nicht aufgebenden Gastgeber, erzielte Steidtner J. das 1:5 (35. Min.) noch vor der Pause. Schiedsrichter Pfister B. würde zukünftig gut daran tun, persönliche Strafen dann auszusprechen, wenn die Grenzen des körperbetonten Spiels – egal bei welchem Team – bei den Jugendlichen so stark auftreten, dass man als Erwachsener Angst um die Gesundheit der Spieler haben muss. Es ist nicht ausreichend als Erwachsener nur die verbalen Äußerungen von pubertierenden Juniorenspieler zu registrieren, sondern dem fußballerischen Regelwerk (Regel 12 in Verbindung mit den entsprechenden Erläuterungen zu persönlichen Strafen) Nachdruck zu verleihen.


04.03.17 – Spielfrei

Das nächste Meisterschaftsspiel der (SG) 1. SC Rupprechtstegen findet am Samstag, den 11.03.2017 um 13:30 Uhr bei der (SG) TSV Behringersdorf statt.


26.11.16

JFG Klumpertal : (SG) 1. SC Rupprechtstegen 2:4 (0:1)
Vor diesem schweren Auswärtsspiel trennte beide Mannschaften lediglich ein Punkt und dies bedeutete das der Tabellen-3. den Tabellen-2. zu Gast hatte. Auf einem für die Rupprechtstegener Spieler sehr ungewohnten Geläuf, sowie sehr gewöhnungsbedürftigen Bodenverhältnissen auf dem Sportplatz bei Geusmanns, zeigten die Jungs um Buckl, Hauenstein und Sums eine ansprechende Leistung und fanden die richtige Grundeinstellung, um dieses Spiel erfolgreich zu gestalten. Schiedsrichter Sieber pfiff in den ersten acht Minuten nicht weniger als fünf Einwürfe als falsch zurück und machte dem JFG-Coach unmissverständlich klar, dass er ein ständiges lautstarkes monieren seiner Entscheidungen nicht akzeptieren würde. Nach einer gut 20-minütigen Eingewöhnungsphase erzielte nach einem Eckball, M. Scharrer das 0:1 (24.) und man ging mit dieser knappen Führung auch in die Halbzeitpause. D. Lindner zog vom linken Flügel einen scharfen Flachpass vor das Gehäuse der Gastgeber und einem JFG-Spieler unterlief daraufhin ein Eigentor zum 0:2 (42.). Nach einem schnell vorgetragenen Konter über halblinks, erzielten die Gäste in der 45. Spielminute mit einem Diagonalschuss aus ca. 18 m ins lange Eck durch M. Scharrer das 0:3. Mit seinem an diesem Tag dritten Treffer und dem beruhigenden 0:4 (56.) schien ‚die Messe gelesen zu sein,. Aber weit gefehlt, einige technische Überheblichkeiten und auch Unachtsamkeiten in der Hintermannschaft des SCR brachten die Gäste auf das Endergebnis von 2:4 (58. und 73. Minute) heran.

Die U17 der JSG „im oberen Pegnitztal“ belegt als Aufsteiger aktuell mit 24 Pluspunkten zwei Punkte vor dem momentanen Zweitplatzierten der JFG Laufer Land einen hervorragenden ersten Tabellenplatz. Das nächste Meisterschaftsspiel der (SG) 1. SC Rupprechtstegen findet am Freitag, den 17.03.2017 um 18:30 Uhr gegen den aktuellen Tabellensechsten SK Heuchling statt.


22.11.16

(SG) 1. SC Rupprechtstegen : (SG) ASV Pegnitz 1:0 (0:0)
Die Gäste versuchten von Beginn an mit sehr intensiven Pressing den Spielaufbau und die Angriffe des SCR zu unterbinden. In der 10. Spielminute hatte der Gastgeber die bis dahin größte Chance bei einem Kopfball von M. Scharrer, bei dem aber der ASV-Keeper sehr gut reagierte. Meistens waren die Angriffe beider Seiten spätestens an den gut organisierten Abwehrreihen zu Ende. Nach der Halbzeit ging der SCR nach einer mustergültigen Flanke von M. Scharrer durch T. Seitz (43.) in Führung. Einige Minuten später hätte N. Sums alleine vor dem Torwart auf 2:0 erhöhen können, doch er ließ diese Großchance ohne positiven Abschluss liegen. Pegnitz hatte eine Chance zum Ausgleich, jedoch ging der Ball am Kasten von N. Steger, der an diesem Tag umsichtig und ruhig agierte, vorbei. Alles in allem ein sehr knapper, aber dennoch verdienter Sieg für die ‚Stenger‘, die sich auf Grund einer durchaus vermeidbaren Zeitstrafe (68.) gegen eine kurzzeitig in Überzahl anrennende Gästemannschaft erwehren musste.


19.11.16

(SG) TSV Behringersdorf : (SG) 1. SC Rupprechtstegen – Abgesagt
Das nächste Meisterschaftsspiel der (SG) 1. SC Rupprechtstegen findet am Samstag, den 26.11.2016 um 16:00 Uhr auf der Sportanlage in Elbersberg gegen die JFG Klumpertal statt.


11.11.16

(SG) 1. SC Rupprechtstegen : (SG) ASV Pegnitz Abgesagt
Das nächste Meisterschaftsspiel der (SG) 1. SC Rupprechtstegen findet am Samstag, den 19.11.2016 um 13:30 Uhr auf der Sportanlage in Behringersdorf gegen die (SG) TSV Behringersdorf statt.


06.11.16

(SG) SpVgg Weigendorf : (SG) 1. SC Rupprechtstegen 2:1 (2:0)
Beim Tabellensechsten wurde es für die ‚Stenger‘ das erwartet schwere Spiel und man musste leider mit der zweiten Auswärtsniederlage in dieser Saison, die Heimreise antreten. Der hervorragend aufgelegte Keeper der Gastgeber vereitelte in der 18. Spielminute in einer 1gegen1-Situation den möglichen Führungstreffer, der für die Gäste zu diesem Zeitpunkt nicht unverdient gewesen wäre. Eine Unachtsamkeit bzw. ein technischer Fehler begünstigte in der 17. Minute das Tor zum 1:0 durch M. Mederer. Bevor F. Gusser das 2:0 für die SpVgg noch vor dem Pausentee erzielte, vereitelte wiederum der Keeper der Gastgeber in einer 1gegen1-Situation den möglichen Ausgleichstreffer. Es schien in dieser Partie wie verhext zu sein, denn auch kurz nach der Pause versagten einem Stürmer in aussichtsreicher Position vor dem von N. Schmalzl gehüteten Tor die Nerven. Nach dem Anschlusstreffer (55. Min.) durch M. Scharrer verstärkte der SCR noch einmal seine Bemühungen, aber die durchaus guten Möglichkeiten wurden an diesem Tag leider nicht genutzt. Erschwerend kam hinzu, dass einige Aktionen zu eigensinnig und teilweise auch umständlich abgeschlossen wurden. Kurz vor dem Ende der Partie verwehrte der ansonsten umsichtig leitende Schiedsrichter R. Modler den Gästen einen glasklaren Handelfmeter.


28.10.16

(SG) 1. SC Rupprechtstegen : 1. FC Eschenau 2:1 (1:0)
Mit dem bisher knappsten Ergebnis in dieser Saison, erspielte sich die SG, drei wichtige Punkte im Kampf um die vorderen Plätze der Kreisklassentabelle. Nachdem in der ersten halben Stunde einige gute Einschussmöglichkeiten seitens der SG ungenutzt blieben, erzielte N. Sums fast mit dem Pausenpfiff das 1:0 (40.). Kurz nach der Halbzeit (44.) glichen die Gäste durch E. Zaher aus und es entwickelte sich im weiteren Verlauf ein durchaus spannendes Spiel. Kurz vor Ende der Begegnung fühlten sich die Gäste, auf Grund einer falschen Einwurfentscheidung benachteiligt, denn im selben Spielzug verhängte der Unparteiische einen berechtigten Foulelfmeter. T. Seitz übernahm die Verantwortung und nutzte die Chance zum 2:1-Endstand in der 79. Spielminute und die Scharrer-Schützlinge festigten mit diesem Dreier den Tabellenplatz zwei.


25.10.16

(SG) 1. SC Rupprechtstegen : 1. FC Röthenbach    4:1 (3:1)
Mit dem fünften Sieg in dieser Saison festigten die Scharrer-Schützlinge ihren Platz im vorderen Viertel der aktuellen Kreisklassentabelle und man darf gespannt sein, wie sich das Team um Lauber, Heimstaedt und Hauenstein im nächsten Spiel gegen den Tabellenvierten, den 1. FC Eschenau, aus der Affäre ziehen wird. Die Begegnung gegen den Tabellenachten aus Röthenbach begann furios, denn bereits nach 9 Minuten stand es 2:1 für die Gastgeber und die Tore fielen durch S. Barth (2.), F. Topaktas mit dem 1:1 (3. Min.) und N. Sums in der 10. Spielminute. J. Miltenberger erzielte 5 Minuten vor der Pause das 3:1 und dieses Ergebnis spiegelte auch den bis dahin gezeigten Spielverlauf, sowie der herausgespielten Torchancen wieder. N. Sums war es in diesem Spiel mit seinem 2. Treffer vorbehalten den sogenannten Sack zum 4:1-Heimsieg zuzumachen.


14.10.16

(SG) 1. SC Rupprechtstegen : 1. FC Röthenbach
Diese Begegnung wurde auf Wunsch der Gäste kurzfristig auf Dienstag, den 25.10.2016, Anstoß 19:00 Uhr verlegt.


07.10.16 – 5. Spieltag

JFG Laufer Land : (SG) 1. SC Rupprechtstegen    1:0 (1:0)
Die Gäste mussten ersatzgeschwächt in Neunhof antreten und leider eine vermeidbare 1:0-Niederlage hinnehmen. Ein Verteidiger des SCR rutschte bei einer Abwehraktion aus und begünstigte den Gastgebern in der 5. Spielminute den 1:0-Treffer. Danach konnten die SC’ler selbst beste Einschussmöglichkeiten gegen einen stark aufspielenden Gastgeber nicht verwerten und zu allem Überfluss mussten die ‚Stenger‘ sehr frühzeitig verletzungsbedingt 2 Spieler auswechseln. In der zweiten Spielhälfte hielten sich die erarbeiteten Gästetorchancen in Grenzen, aber dennoch wäre ein 1:1-Endstand dem Spielverlauf durchaus gerecht geworden. Das kommende Heimspiel gegen den 1. FC Röthenbach wurde auf Wunsch der Gäste nun auf Dienstag, den 25.10.2016 verlegt.


01.10.16 – 4. Spieltag

JFG Mittlere Pegnitz : (SG) 1. SC Rupprechtstegen    2:4 (1:2)
In den Anfängen der Partie beim Tabellenzehnten hatte man das Gefühl, dass die ‚Stenger‘ beim Passspiel im eigenen Spielaufbau den Gastgeber auf der Sportanlage in Speikern geradezu zum ersten Treffer einladen wollten und die JFG’ler dies in der 13. Spielminute zum 1:0 auch dankbar annahmen. Nach einem kurzen korrigieren der eigenen Unzulänglichkeiten erzielte S. Neugebauer (19.) das 1:1 und 10 Minuten später N. Sums das 1:2. Nach der Pause konnte S. Lauber per Strafstoß das zu diesem Zeitpunkt (62.) beruhigende 3:1 erzielen und die Mannen um Buckl, Wolf und Roth bestätigten mit diesem Treffer auch die bis dahin gesehenen Feldvorteile. Die Gastgeber brachten sich nach einer SCR-Unachtsamkeit in der 68. Minute mit dem 2:3 durch M. Abuscheit noch einmal eindrucksvoll in Erinnerung. Gott sei Dank ließen sich die Spieler um Kapitän T. Hauenstein durch diesen mehr als vermeidbaren Treffer nicht aus dem spielerischen Rhythmus bringen und S. Barth tütete mit seinem 2:4 kurz vor Schluss den Dreier für die Gäste ein.


24.09.16 – 3. Spieltag

(SG) 1. SC Rupprechtstegen : (SG) SpVgg Weißenohe    4:2 (2:1)
Der Gastgeber bestimmte von Anfang an die Partie und erspielte sich einige sehr gute Einschussmöglichkeiten, die jedoch etwas leichtfertig vergeben wurden. Nach einem kurzen spielerischen Durchhänger Mitte der ersten Halbzeit erzielten N. Sums (21.) und S. Barth (27. Min.) das 1 bzw. 2:0. Nach einer Unachtsamkeit im Abwehrverbund des SCR verkürzten die Gäste aus dem Ort vom Fünf-Seidla-Steig in der 33. Spielminute auf 1:2. Ab dem Pausentee nahmen die Rupprechtstegener das Heft wieder in die Hand und gingen nach einiger gut vorgetragener Angriffe durch jeweils einen Treffer von M. Scharrer (51. Min.) und A. Sollfrank (65. Min.) verdient mit 4:1 in Führung. Die nimmermüden Gäste erzielten zwar durch einen Fernschuss das 2:4, doch die Gastgeber konnten die Begegnung und den dritten Dreier in der noch jungen Saison 2016-2017 souverän und letztendlich auch verdient einfahren.


17.09.16 – 2. Spieltag

SK Heuchling : (SG) 1. SC Rupprechtstegen    0:2 (0:0)
Die Gastgeber dominierten in der 1. Spielhälfte die Partie und hatten durchaus einige Offensivaktionen aus denen ein mögliches eins oder gar 2:0 hätte resultieren können. Die Gäste, die in dieser Partie auf nicht weniger als 6 Stammkräfte verzichten mussten, hatten lediglich eine gute Angriffsaktion durch S. Barth, der aber mit seinem etwas überhasteten Abschluss am Aluminium des Gehäuses scheiterte. In der Halbzeitpause wurden einige Positionsänderungen in der Abwehr und im Mittelfeld vorgenommen und man konnte in der regnerischen 2. Halbzeit ein ganz anderes Team seitens der SG auf dem Platz wahrnehmen. Auf Grund einiger gut vorgetragener Spielzüge ergaben sich in und am 16er Möglichkeiten zum Torabschluss zu kommen. In der 55. und 64. Spielminute sorgten S. Barth bzw. N. Sums mit zwei strammen Weitschüssen für die nicht unverdiente 2:0-Führung und setzten das probate Mittel, auf dem nassen Geläuf mit Schüssen aus der 2. Reihe zu agieren, um. Torwart F. Buckl musste in der letzten Viertelstunde einige Male sein ganzes Können aufbieten, um für sein Team den Dreier mit nach Hause nehmen zu können.


09.09.16 – 1. Spieltag

(SG) 1. SC Rupprechtstegen : JFG Klumpertal 4:1 (3:0)
Vor dem vorletzten Sommerferientag zeichneten sich für das Trainerteam um Scharrer/Seitz einige Personalausfälle ab und man wollte dieses erste Pflichtspiel eigentlich in die 37. Kalenderwoche verlegen, aber leider stimmte der Gegner diesem Vorhaben bzw. Wusch nicht zu. Insgesamt gesehen zeigten die an diesem Tag eingesetzten Spieler eine hervorragende kämpferische und auch in taktischer Hinsicht sehr disziplinierte Leistung. Die beruhigende 3:0-Pausenführung wurde fast in einem regelmäßigen Zeitabstand herausgeschossen. Tobias Seitz in der 13. per Strafstoß, Nico Sums (28.) und Max Scharrer (39.) konnten sich in die noch fast weiße Torschützenliste eintragen. Auf den 1:3 Anschlusstreffer durch Jonas Schmidt ließ 7 Minuten später Max Scharrer das 4:1 folgen. Man darf auf die nächsten Begegnungen der U17 gespannt sein und die Jungs würden sich über jeden Zuschauer freuen, der sich ein Spiel in der Waldsportanlage anschaut. Schiedsrichter Lehmann zeigte zum richtigen Zeitpunkt das nötige Fingerspitzengefühl und bei einigen Regelverstößen in der 30., 63. und 74. hüben wie drüben eine Verwarnungskarte, sowie eine Zeitstrafe für die Gastgeber in der 79. Spielminute.

Top