Du bist hier
Startseite > JSG > U17 – (SG) SC Rupprechtstegen > U17 – Spielberichte 2017/18
Mannschaft  |  Spielberichte  |  Tabelle

16.06.2018

(SG) SC Eltersdorf – (SG) 1. SC Rupprechtstegen 1:4 (0:1)
Ein Auftakt nach Maß, L. Hofmann brachte sein Team nach 6 Minuten mit 0:1 in Führung und ein Eigentor brachte die 0:2 Führung, wobei in dieser Situation schon ein Gästestürmer hinter dem Abwehrspieler lauerte. Die nie aufsteckenden Gastgeber erzielten in der 53. Minute den Anschlusstreffer. Der eingewechselte F. Roos erzielte das zwischenzeitlich sehr beruhigende 1:3 und S. Barth setzte mit dem 1:4 in der letzten Aktion des Spiels den Schlusspunkt. In einer sehr emotionalen Partie ahndete Schiedsrichter A. Albrecht einige zu übertriebene Aktionen der Eltersdorfer Regelkonform mit 3 gelben Karten und 2 Zeitstrafen.


09.06.2018

(SG) 1. SC Rupprechtstegen SPIELFREI


07.06.2018

SK Lauf2 – (SG) 1. SC Rupprechtstegen 2:4 (1:2)
Eine starke Leistung zeigten die Jungs um Kapitän F. Knobloch beim Tabellendritten in Lauf und – so einige Zuschauer der Gäste – die bis dato beste Saisonleistung. In diesem Spiel hatte das Trainergespann auf 4-4-2-System mit einem klassischen 6er umgestellt, wobei sich die Spieler über die 80 Minuten sehr Positionstreu zeigten und die taktischen Vorgaben fast 100%ig umsetzten. Die schnelle Führung zum 0:1 durch L. Hofmann (9. Min.) glichen die Gastgeber durch H. Salihoglu 10 Minuten später aus. Mit dem Halbzeitpfiff brachte S. Barth sein Team verdientermaßen mit 1:2 in Führung und man spürte förmlich die Aufbruchsstimmung. Nachdem in der 51. Minute L. Hofmann die ‚Stenger‘ mit 1:3 in Führung brachte, schien der Erfolg schon greifbar, aber J. Gebelein erzielte in der 57. Minute die SK’ler mit dem 2:3 wieder heran. In der 68. Minute schnürte L. Hofmann seinen Dreierpack und machte mit diesem wichtigen Treffer den Deckel auf diesen 2:4 Auswärtserfolg drauf. Es scheint aktuell ein nicht geahnter Ruck durch das Team zu gehen und man darf auf die restlichen 3 Kreisligaspiele sehr gespannt sein.


18.05.2018

(SG) 1. SC Rupprechtstegen – (SG) 1. FC Herzogenaurach 3:4 (0:0)
Bereits nach sieben Minuten stand es 0:2 und dieser schnelle Rückstand dokumentierte knallhart eine verschlafene Anfangsphase der Gastgeber. S. Barth erzielte aber sehr schnell das 1:2 und die Hausherren drängten in der Folgezeit auf den Ausgleich. In der 17. Spielminute scheiterte ein Stürmer der Gastgeber – mit der wohl größten Ausgleichschance – im 1-gegen-1 am gegnerischen Keeper. Y. Dittmar erzielte mit einem Tor aus dem Nichts in der 38. Minute das 1:3 für die Auracher. Obwohl F. Kittler in der 55. Minute das 1:4 erzielte, war in keiner Phase des Spiels ein aufgeben der Heimmannschaft zu erkennen. Als S. Barth mit einem Doppelschlag in der 56. und 57. Minute auf 3:4 verkürzte, war noch genügend Zeit auf Uhr, um das mögliche Unentschieden zu erzielen. Leider konnten sich die SC‘ler aber nicht mehr mit dem Ausgleichstreffer belohnen.

Das nächste Meisterschaftsspiel der (SG) 1. SC Rupprechtstegen findet am Sonntag, den 03.06.2018 um 10:30 Uhr beim SK Lauf2 auf der Sportanlage an der Schützenstraße 48 statt.


13.05.2018

SpVgg Erlangen – (SG) 1. SC Rupprechtstegen 1:3 (0:0)
Mit einem nicht unbedingt erwarteten Auswärtsdreier durften sich die Stenger auf die Heimreise von Erlangen in das Pegnitztal machen. S. Barth brachte seine Farben in der 12. bzw. 17. Minute mit 0:1 bzw. 0:2 in Front und die Defensive konnte mit Engagement, Geschick und auch Glück die Null halten. Die Gastgeber wechselten zur Halbzeit 3 neue Spieler ein und sorgten mit weiterhin gutem Kombinationsspiel für den nötigen Druck. J. Gebauer erzielte in der 70. Minute das 1:2 und man musste befürchten, dass das Spiel noch kippen würde. Gottseidank hatte S. Barth an diesem Tag seine Schussstiefel gut justiert und erzielte in der 79. Spielminute das 1:3. Man darf nun auf Grund der zuletzt gezeigten Leistungen auf die nächsten Spiele gespannt sein und sich für die Jung’s um Kapitän L. Gerstacker nur wünschen, dass sie auch in den nächsten Begegnungen die Konzentration hoch halten.


04.05.2018

(SG) 1. SC Rupprechtstegen – JFG Schnaittachtal 5:3 (3:1)
In einem sehr kampf- und körperbetonten Spiel zwischen dem Tabellenelften gegen den –sechsten zeigte der Unparteiische W. Zagel – teilweise zu Recht – 11-mal die Gelbe Karte (7-mal für die Gäste) und sprach einmal eine FAZ aus. Nach dem schnellen 1:0 (8. Min.) durch S. Barth glichen die Gäste durch L. Wagner zwei Minuten später per Elfmeter zum 1:1 aus. In einer Phase, in der die Heimmannschaft den deutlich konstruktiveren Fußball zeigte, fielen dann die Tore zum 2:1 durch L. Hofmann (25. Min.) und das 3:1 durch L. Ehret (36. Min.). Gleich nach dem Anpfiff zur 2. Halbzeit ließ E. Bandt das vermeintlich beruhigende 4:1 folgen, aber in der 47. Minute stellte L. Wagner den 2-Toreabstand wieder her. S. Barth markierte nach genau einer Stunde Spielzeit das 5:2. Obwohl die Gäste eine Viertelstunde vor Schluss mit dem dritten Treffer von L. Wagner auf 5:3 herankamen, zeigten die SG’ler eine durchaus geschlossene Mannschaftsleistung und belohnte sich endlich einmal mit einem Sieg. Der jederzeit im Spielaufbau gefährliche Gegner konnte durch engagierte und konzentrierte Abwehrarbeit frühzeitig am Abschluss gehindert werden und die Mannen um Knobloch, Steidtner & Burggraf müssen sich lediglich den Vorwurf gefallen lassen, dass sie zu viele gut herausgespielte Torchancen ungenutzt liegen ließen.


28.04.2018

(SG) ASV Weisendorf – (SG) 1. SC Rupprechtstegen 6:2 (3:1)
Leider musste die Mannschaft vom Betreuerteam Knobloch/Schuster auf der Sportanlage in Niederndorf ersatzgeschwächt und mit nur 12 Spieler antreten. Den zwischenzeitlichen 3:1 Anschlusstreffer erzielte L. Hofmann in der 2. Minute der Nachspielzeit der ersten Halbzeit. Nach dem schnellen 4:1 in der 44. Minute durch K. Kreis schien bei einigen Gästespieler die Motivation als Ballast in die eigenen Beine gefahren zu sein. Bevor C. Schnabl mit seinem 6:2 den Endstand erzielte, konnte L. Hofmann (61. Min.) noch das 5:2 erzielen.


22.04.2018

ASV Forth – (SG) 1. SC Rupprechtstegen 7:2 (2:2)
Obwohl die SG beim Tabellenneunten zweimal in Führung ging; 0:1 durch S. Barth (8. Min.) und mit dem 1:2 durch L. Hofmann (35. Min.), bekamen die Gäste keine Struktur in ihr Spiel und auch keinen Zugriff im Zweikampf auf die gegnerischen Spieler. Zu allem Überfluss steuerten die SG‘ler in der 44. Minute noch ein Eigentor (3:2) hinzu und mussten somit die zwölfte Niederlage in dieser Saison akzeptieren.


17.04.2018

(SG) 1. SC Rupprechtstegen – (SG) SC Eltersdorf 0:4 (0:1)
Die SCR’ler trafen auf einen sehr engagierten Gast, der wie die Heimmannschaft auch das Abstiegsgespenst im Nacken spürt. Die Stenger hatten mehr Spielanteile und die deutlichen besseren Einschussmöglichkeiten, aber den Spielern um Schuster, Bandt & Ehret wurde kurz nach dem Aufstehen an diesem Dienstag ein gebrauchter Tag angedreht. Die Gästestürmer waren deutlich effizienter und erzielten in der 10., 48., 54. und 79. Minute ihre Treffer zum 4:0-Auswärtserfolg. Gästetorhüter M. Abdullayev hatte einen hervorragenden Tag gebucht und hielt das, was ein Torhüter halten muss, um für sich und sein Team drei Punkte mit nach Hause zu nehmen. Die Mannschaft um Kapitän L. Gerstacker versäumt es sich aktuell für die gezeigten guten Leistungen auch mit Toren bzw. Punkten zu belohnen.


13.04.2018

(SG) 1. SC Rupprechtstegen – TSV Ebermannstadt 2:6 (1:3)
Die SGler lieferten, trotz der deutlichen Niederlage gegen den aktuellen Klassenprimus, eine ihrer besseren Saisonleistungen ab. Leider belohnten sich die Gastgeber nicht so, wie es eigentlich der Spielverlauf hergegeben hätte. Die Gäste profitierten meist von Unkonzentriertheiten und ungenauem Passspiel der „Stenger“. Den Treffer zum 1:2 in der 30. Minute erzielte L. Hofmann und das zwischenzeitliche 2:4 markierte S. Barth.

Das nächste Meisterschaftsspiel der (SG) 1. SC Rupprechtstegen findet am Sonntag, den 22.04.2017 um 10:30 Uhr gegen den ASV Forth auf der Sportanlage Eckental, Albrecht-Dürer-Str. 15 statt.


06.04.2018

(SG) 1. SC Rupprechtstegen – JFG NDR Franken 1:6 (0:2)
Da es bereits nach 20 Minuten 0:3 stand, konnte man sich für die Jungs nur wünschen, dass sich die SGler nicht abschießen lassen würden. In der Folgezeit stabilisierte sich das mannschaftliche Gefüge der Heimmannschaft und es konnten somit weitere Treffer in der ersten Halbzeit verhindert werden. F. Lengenfelder erzielte mit dem 0:4 per 11er und dem 0:6 insgesamt vier Tore. Den Ehrentreffer für die SG erzielte L. Hofmann in der 79. Spielminute.


23.03.2018

(SG) 1. SC Rupprechtstegen : (SG) SC Eltersdorf ABGESAGT
Die nächsten Meisterschaftsspiele der (SG) 1. SC Rupprechtstegen finden am Freitag, den 06.04.2017 um 18:30 Uhr gegen die JFG NDR Franken auf der Waldsportanlage in Rupprechtstegen und am Freitag, den 13.04.2018 um 18:30 Uhr gegen den TSV Ebermannstadt auf der Sportanlage am Wachtberg in Velden statt.


19.03.2018

(SG) SV Hetzles : (SG) 1. SC Rupprechtstegen 9:0 (5:0)
Anscheinend war der Winterschlafvirus zu dieser Partie noch nicht richtig aus den Gliedern der ‚Bengatzdooler‘ rausgeschüttelt worden, denn gegen den Tabellenzweiten war man an diesem Montagabend in vielen Aktionen meist nur 2. Sieger. Die Gastgeber waren Gedankenschneller, läuferisch agiler und hatten mit dem 6-fachen Torschützen J. Carvalho einen Spieler in ihren Reihen, den die Stenger einfach nicht in den Griff bekamen. Es bleibt zu hoffen, dass sich dieses hohe Einstiegsergebnis nicht mental auf die nächsten wichtigen Kreisligaaufgaben auswirken wird.


19.11.2017

(SG) SV Hetzles : (SG) 1. SC Rupprechtstegen ABGESAGT

Das nächste Meisterschaftsspiel der (SG) 1. SC Rupprechtstegen findet am Freitag, den 13.04.2018 um 18:30 Uhr gegen die TSV Ebermannstadt auf der Sportanlage am Wachtberg in Velden statt.


10.11.2017

(SG) 1. SC Rupprechtstegen : (SG) SC Eltersdorf ABGESAGT

Das nächste Meisterschaftsspiel der (SG) 1. SC Rupprechtstegen findet am Sonntag, den 19.11.2017 um 10:30 Uhr gegen die (SG) SV Hetzles auf der Sportanlage Dormitz statt.


07.11.2017

(SG) 1. SC Rupprechtstegen : SK Lauf 3:8 (1:5)
In den ersten 10 Minuten hatte man eigentlich das Gefühl, dass sich in dieser Begegnung zwei Mannschaften auf Augenhöhe begegnen und sich der Ausgang der Partie deutlich enger darstellen würde. S. Barth hatte, nachdem der SKL nach vier Minuten mit 0:1 in Führung ging, zum 1:1 ausgeglichen. Aber ab der 14. Spielminute nutzten die Gäste fast jeden individuellen Fehler und jede Unstimmigkeit, die sich in den SG-Mannschaftsteilen auftaten, gnadenlos aus und erzielten 4 Tore innerhalb von fünf Minuten (14., 16., 17. + 19.). Durch den 1:5-Halbzeitrückstand zeigten sich zwar die Gastgeber nicht unbedingt demotiviert, aber die SG’ler bekamen auch in der 2. Halbzeit keinen richtigen Zugriff auf das Spiel und konnten fast keine eigenen Aktionen nach vorne generieren. Beim Stand von 1:7 erzielte S. Barth das zwischenzeitliche 2:7 und S. Neugebauer setzte den Schlusspunkt mit seinem Treffer per Strafstoß zum letztendlichen 3:8 für die Gäste. Schiedsrichter A. Tesch hatte mit der torreichen Begegnung zwischen dem 11. und 3. der Tabelle keine Probleme.


04.11.2017

(SG) TSV Vestenbergsgreuth : (SG) 1. SC Rupprechtstegen 0:3 (0:1)
In diesem richtungsweisenden Auswärtsspiel zeigte der Zwölfte beim Elften der Tabelle nicht unbedingt die beste Saisonleistung, konnte aber zumindest den ersten Dreier in dieser Saison einfahren. Die Gastgeber waren in der Spielanlage etwas reifer und im mannschaftlichen Zusammenspiel deutlich besser. Die „Stenger“ konnten aber im Ort des Teeherstellers mit dem 0:1 durch L. Hofmann in der 14. Minute und nach hervorragender Vorarbeit von S. Barth etwas überraschend in Führung gehen. Im weiteren Verlauf der Partie setzte die Heimmannschaft die Akzente und hatte die Spielanteile deutlich auf ihrer Seite. Aber der an diesem Tag im Tor stehende N. Sums konnte von den Greuthern nicht überwunden werden und war jederzeit Herr in seinem Strafraum. Mit einem Doppelschlag in der 70. und 72. Minute konnte S. Barth das erlösende zwei bzw. 3:0 erzielen und man darf gespannt sein, wie die Spieler die in diesem Spiel aufgezeigten Korrekturmaßnahmen in den nächsten Spielen verinnerlichen werden. Deutlich zu erkennen war u. a., dass weder einer der zahlreichen Eckbälle gefahrbringend, noch ein Freistoß aus dem Halbfeld mit der nötigen Schärfe und Effet vor das Tor des Gegners geschlagen wurde. Schiedsrichter M. Janousek hatte mit der sehr fairen Partie, obwohl für beide Mannschaften aus sportlicher Sicht sehr viel auf dem Spiel stand, keine Probleme.

Die nächsten Meisterschaftsspiele der (SG) 1. SC Rupprechtstegen finden am Dienstag, den 07.11.2017 um 18:30 Uhr gegen den SK Lauf2, sowie am Freitag, den 10.11.2017 um 18:30 Uhr gegen die (SG) SC Eltersdorf auf der Sportanlage am Wachtberg in Velden statt.


21.10.17

(SG) 1. FC Herzogenaurach : (SG) 1. SC Rupprechtstegen 8:1 (5:1)
Die Gastgeber erzielten ein sehr schnelles 1:0 (1. Min.) und das 2:0 fiel bereits 7 Minuten später. B. Schmid schob in der 22. Minute zum 3:0 ein, wobei die Gäste in der zeitlichen Phase vorher eigentlich einen Konter mit einem Torerfolg hätten abschließen müssen und mit einem Kopfball am Pfosten (20.) Pech hatten. S. Barth kämpfte sich nach 32 Minuten auf der linken Seite schön durch und spielte den Ball perfekt auf L. Hofmann, der den Ball zum 3:1 einschob. Das 4:1 resultierte aus einem nicht alltäglichen Weitschuss (34.) und B. Mohammad ließ noch vor der Pause das 5:1 folgen. Obwohl man bei einem solchen Spielstand vermuten könnte, dass sich die zurückliegende Mannschaft in der zweiten Halbzeit „etwas hängen lässt“, hielten die Knobloch/Schuster-Schützlinge dagegen und zeigten überwiegend eine gute Moral. Die Tore zum 8:1-Endstand fielen in der 66., 73. und 75. Minute und beim Gastgeber erzielten an diesem sechsten Spieltag, letztendlich 8 verschiedene Spieler einen Treffer.

Das nächste Meisterschaftsspiel der (SG) 1. SC Rupprechtstegen findet am Freitag, den 27.10.2017 um 18:30 Uhr gegen den SK Lauf2 auf der Sportanlage am Wachtberg in Velden statt.


13.10.17

(SG) 1. SC Rupprechtstegen : SpVgg Erlangen 3:4 (1:0)
In einer torreichen Begegnung versäumten es die Gastgeber sich erneut für ihren unübersehbaren Aufwand zu belohnen. Einige unglückliche Abwehraktionen der Heimmannschaft brachten die Stürmer der Gäste unnötiger Weise in gute Abschlusspositionen und diese mussten mit großem läuferischen Aufwand von der Innenverteidigung korrigiert werden. M. Scharrer erzielte nach einer halben Stunde (33.) die zu diesem Zeitpunkt mehr als verdiente Führung. J. Müller stellte mit seinem Doppelpack (52. + 58. Min.) die Ergebnistafel auf 1:2. S. Neugebauer markierte in der 58. Spielminute das 2:2 und mit dem 3:2 durch A. Davidson war man geneigt daran zu glauben, dass an diesem Wochenende der oder die ersten Punkte auf der Habenseite verbucht werden könnten. Man kann es zwar fast nicht mehr hören „.. aber das Hätte, Wenn und Aber ..“ ist durchaus in den Spielen der U17 in den letzten Wochen erkennbar und T. Schubert holte mit seinem Doppelpack (70. + 76. Min.) unsere Jung’s auf den harten Boden der Realität und die SpVgg entführte vom Wachtberg durchaus glücklich die drei Punkte.

Das nächste Meisterschaftsspiel der (SG) 1. SC Rupprechtstegen findet am Samstag, den 21.10.2017 um 10:00 Uhr gegen die (SG) 1. FC Herzogenaurach auf der Sportanlage am Weihersbach statt.


07.10.17

JFG Schnaittachtal : (SG) 1. SC Rupprechtstegen 4:1 (1:1)
Insgesamt gesehen muss man dem Team von Trainergespann Knobloch/Schuster eine engagierte Leistung bescheinigen, aber die SCR‘ler versäumen es sich aktuell für ihren Aufwand mit Punkten zu belohnen. Die sportliche Leitung konnte in Osternohe nicht unbedingt auf den gewünschten Spielerkader zurückgreifen und musste auf einigen Positionen umstellen und zum Teil improvisieren, da einige Stammkräfte fehlten und man mit 2 Spielern von der U15 antreten musste. Erneut erzielte die SG ein schnelles Auswärtstor durch L. Hofmann in der 5. Spielminute zum 0:1. Das 1:1 durch D. Kreps in der 30. Spielminute wurde aus einer klaren Abseitsposition erzielt, die jedoch von Schiedsrichter D. Dresel leider übersehen wurde. Bevor es in die Halbzeitpause ging erzielte erneut D. Kreps durch einen berechtigten Foulelfmeter das 2:1 (36. Min.). In der 2. Spielhälfte erspielten sich SCR‘ler höhere Spielanteile und man hatte den Eindruck, dass die Gastgeber abbauten. Leider konnten die Gäste diese Phase nicht zu einem weiteren Treffer nutzen und mussten sogar – fast aus dem nichts – in der 70. und 72. Spielminute durch L. Wagner und M. Najimi das drei bzw. 4:1 per schnell vorgetragene Konter hinnehmen.


29.09.17

(SG) 1. SC Rupprechtstegen : (SG) ASV Weisendorf 1:3 (1:0)
Auch in diesem Spiel gingen die ‚Stenger‘ erneut mit 1:0 in Führung und standen danach – was die Punkteausbeute anging – mit leeren Händen da. Die Führung von L. Hofmann hielt bis zur 67. Minute und hätte evtl. bei klareren Passfolgen und konzentriertem Torabschluss noch ausgebaut werden können. Die Weisendorfer drehten innerhalb von 4 Minuten das Spiel und machten aus dem Rückstand noch einen 3:1-Auswärtssieg; J. Zagel (67.), M. Löscher (69.) und R. Puchta (71.) erzielten die Treffer für die Gäste zum nicht unverdienten Dreier in der Fremde.


22.09.17

(SG) 1. SC Rupprechtstegen : ASV Forth 1:2 (1:2)
Die Hausherren erwischten einen guten Start und gingen nach 10 Minuten mit 1:0 Führung durch S. Barth in Führung. Leider ließen sich die Spieler der Defensive von einem weiten Ball des ASV-Torhüters überraschen und und A. Tiersch markierte das 1:1 (12. Min.). Durch eine Unordnung in der Abwehr erhielten die Gäste zum wiederholten Male die Möglichkeit eine Torchance zu generieren und eine solche nutzte L. Vartan in der 37. Minute zum 1:2. Die Gastgeber zeigten in der Folgezeit einige gute Spielzüge, konnten aber keine der sich daraus ergebenden Chancen nutzen. Die SG hat sich leider für das gute Spiel nicht belohnt und scheiterte ein ums andere Mal am gut aufgelegten Keeper des ASV.


17.09.17

TSV Ebermannstadt : (SG) 1. SC Rupprechtstegen 3:2 (1:2)
Bereits nach 5 Spielminuten erzielte S. Barth das erste Kreisligator für die Gäste und brachte seine Farben etwas überraschend mit 0:1 in Front. Schiedsrichter B. Dorn übersah im Spielzug zum Ausgleichstreffer ein klares Foulspiel an einem Gästespieler und hätte somit dem 1:1 den Treffer (18. Min.) nicht als Eigentor anerkennen dürfen. Fast im Gegenzug hätte das 1:2 durch A. Davidson fallen können, aber dieser scheiterte knapp. In der Restspielzeit der 1. Halbzeit hatte das SG-Team mit 2 aufeinanderfolgenden Lattentreffer mehr als Pech im Torabschluss. Leider verloren die Jungs um Kapitän L. Gerstacker in der zweiten Spielhälfte vollkommen den spielerischen Faden und die Gastgeber nutzten dies in der 61. Minute zum 2:2-Ausgleichstreffer. Das 3:2 des Gastgebers fiel in der 71. Minute durch einen Weitschuss aus ca. 40 Metern und die „Ärmerschtoodter“ konnten mit diesem nicht alltäglichen Treffer einen verdienten Heimsieg einfahren.


Top